Karussell_Logo2011

Medien-2011

zur Galerie Fantreffen 2011

VIELEN..VIELEN..DANK..

an alle, die zum Gelingen des Fan-Treffens beigetragen haben......

Liebe Freunde von KARUSSELL,
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Konzertbesuchern, Fans und Schaulustigen bedanken, die uns während der Regenbogen-Sommer-Tour 2011 (ja, zugegeben es war mehr eine Regentour) besucht haben.

NDR-Nordmagazin vom 22.07.2011 Tourrückblick2011-Technik3
Karussell zu Gast bei Frank Zander's Weihnachtstafel

Wir waren gestern in Berlin bei der "Weihnachtsfeier für Obdachlose"
.....na ja ......ist schon irgendwie beklemmend über 2000 "gestrandete "Obdachlose Menschen
in einem riesigen Saal zu sehen ......von denen dann bei dem Lied "nach Hause gehn wir nicht" etliche Rotz und Wasser heulen .....es gibt bestimmt unzählige Gründe wieso sie obdachlos geworden sind .........aber ist es nicht gut, dass es diese Feier schon zum 17. mal gibt...................
......ein schönes Weihnachten für euch alle ..........kommt gut über Silvester ......
bis zum nächsten Konzert in Oberwiesenthal.

2011.11.05
1050 Jahre Wurzen

KARUSSELL dreht die Zeit zurück

Konzert im “Mädler” Zwickau

 

hier ab vier-sommer

Hier ab vier | Gäste zum Kaffee | 12.08.2011 | 16:30 Uhr
Das Karussell dreht sich wieder

Die beliebte DDR-Band startet ihr Comeback

Seit 35 Jahren gehören sie zur Musikszene Ostdeutschlands. Doch lange war es sehr ruhig um die Band. Erstmals seit
17 Jahren erschien im Juni 2011 ein neues Studioalbum der sechsköpfigen Band. Mit "Loslassen" knüpfen sie an alte
Zeiten an. Entstanden ist die Band Karussell im Jahr 1976. Es schlossen sich Mitglieder der Leipziger Band Fusion mit
Mitgliedern der kurz zuvor verbotenen Band Renft zusammen. Mit den ersten professionell produzierten Songs erreichte
Karussell Spitzenplätze in Wertungssendungen wie Beatkiste, Notenbude und Metronom. So bekam die Band 1979 einen Fördervertrag mit dem Zentralrat der FDJ und wurde zur Berufsformation. Damals erschien auch die erste Single
 "Der Gitarrist" bei dem Verlag Amiga.

Wechselspiel in der Besetzung

Es folgten turbulente Jahre. Musikalisch waren die 1980er-Jahre eine erfolgreiche Zeit für die Band. Sie veröffentlichte
sechs Alben, keine zwei davon allerdings in gleicher Besetzung. Immer wieder verlassen Mitglieder die Band, einige setzen
sich auf einer Tour durch die Bundesrepublik ab. Wie viele andere DDR-Bands löste sich Karussell in der Nachwendezeit
auf. 1994 scheiterten Wolf Rüdiger Raschke, Jan Kirsten und der neue Sänger Larry B. mit dem Versuch, an die alten
Erfolge anzuknüpfen.

Das Comeback

Im Jahr 2007 war es dann ein weiteres Mal Wolf Rüdiger Raschke, der das Projekt Karussell erneut voran trieb und den
Neuanfang initiierte. Ihr Comeback startete die Band mit einem Konzert im September 2007. Es folgte eine monatelange
Tour mit dem Titel "Wiedersehen im Traum".
Aus der Stammbesetzung der 1976 gegründeten Band sind heute noch Wolf Rüdiger Raschke und Reinhard Huth dabei.
Vor kurzem erschien dann endlich das neue Studioalbum "Loslassen".
Im Studio von Hier ab vier erhalten Sie Kostproben
des neuen Werkes.

logo_mz_web
Lifestyle-Magazin-22.02.2011-Bild-netz
AMZ-Leipzig-Logo-intern

Leipziger Rockband kehrt mit neuem Album zurück

Artikel vom 10.08.2011

22. Februar 2011

Neues Lifestyle-Magazin „Leipzig Exklusiv“ der LVZ im Panometer vorgestellt

zu Gast Wolf Rüdiger Raschke und Reinhard “Oschek” Huth von Karussell

 

Facebook-logo
Fanclub facebook-logo-fanpage

Impressum

c_